Masthead header

Hochzeitsfotos in Bad Kissingen

Bad Kissingen hat Stil. Das erlebe ich als Hochzeitsfotograf bei Reportagen und vor allem bei Afterwedding Shootings immer wieder. Naja, manchmal denkt man sich: Die Stadt hat wohl schon bessere Zeiten gesehen, aber der Charme ist überall spürbar. Claudia und Tobias fotografierte ich im Hotel Kaiserhof Victoria, wo sie auch ihre Hochzeit gefeiert hatten, dann natürlich in den verschiedenen Sälen des Regentenbaus (unten ein Bild auf der Bühne des Rossini Saals) und natürlich am Brunnen im Rosengarten. Dieser eindrucksvolle Springbrunnen hatte mich schon als Kind ungeheuer fasziniert. Was mir an Bad Kissingen gefällt: Man trifft immer wieder auf neue Skulpturen moderner Kunst, die als Hintergrund bei Hochzeitsfotos ein richtig gutes Bild abgeben.

Hochzeitsfotograf Bad KissingenHochzeitsfotograf Bad KissingenHochzeitsfotograf Bad Kissingen

Gefühl und Schönheit – Hochzeitsfotograf Bad Kissingen

Hochzeitsfotografen haben ein tollen Job: Sie arbeiten da, wo andere feiern. Die Leute sind gut drauf und sie erleben einen Tag mit vielen Emotionen. Ja, so ein Tag war es auch mit Viktoria und Dominik in Bad Kissingen. Tolles Brautpaar und tolle Location. Russisch-deutsche Hochzeit mit Trauung im Weißen Saal des Regentenbaus Bad Kissingen. Lustig fing es schon an, als der Bräutigam in Hotel Frankenland von den Jungs vorbereitet wurde. Ganz großes Kino dann, als eine wunderschöne Braut in den eleganten Regentenbau einzog.

Für die Brautpaar-Portrait mussten wir nicht weit gehen. Bad Kissingen bietet in den Sälen des Regentenbaus, in der Wandelhalle und im Luitpoldpark traumhaft Kulissen für natürliche und ungekünstlelte Hochzeitsfotos.

Hochzeitsfotograf Bad KissingenRussische HochzeitRussische HochzeitRussische HochzeitHochzeitsfotograf Bad KissingenHochzeitsfotograf Bad KissingenHochzeitsfotograf Bad KissingenHochzeitsfotograf Bad Kissingen

Istvan Lörincz - 15. April 2014 - 00:10

Wieder mal wunderschön wie wir es von Dir gewohnt sind. Klasse!!

Mit dem Schiff auf dem Main von Würzburg nach Veitshöchheim

Es war ein strahlender Tag, an dem Susanne und Sebastian im Standesamt Würzburg heirateten. Die Vorbereitung und die Feier fanden im Hotel Greifenstein statt. Die Attraktion des Tages war die Fahrt mit dem Schiff von Würzburg nach Veitshöchheim bei traumhaftem Sonnenschein. Die Gäste feierten ausgelassen und ich erlebte ein richtig glückliches Brautpaar. Allerdings musste ich bei der Schifffahrt immer mal dran denken, dass ein Hochzeitsfotograf bei einer solchen Fahrt auf dem Main ertrank. In der MAIN-POST hatte ich gelesen, dass seine Kamera ins Wasser gefallen und er als Nichtschwimmer nachgesprungen und nicht mehr aufgetaucht ist.  Das Personal auf dem Schiff widersprach dieser Version entschieden. Der Mann sei hineingefallen als er sich beim Fotografieren zu weit über die Reling legte. Na ja, ich bin kein ängstlicher Hochzeitsfotograf und ließ mir den Spaß bei der tollen Hochzeitsfeier nicht nehmen.

Hochzeitsfotograf auf dem SchiffHochzeitsfotograf auf dem Schiff

Gedanken zum Contest der International Society of Professional Wedding Photographers

Noch nie habe ich die Auswahl der Jury und die Plazierungen bei einem Fotowettbewerb für Hochzeitsfotografen als so subjektiv erlebt wie beim Contest Winter 2013 der International Society of Professional Wedding Photographers ISPWP.  Nun ist die ISPWP eine Hochzeitsfotografen-Vereinigung mit Gewicht, vermutlich die renommierteste weltweit. Da sagen die prämierten Bilder sehr wohl etwas aus über die Trends in der Hochzeitsfotografie. Gerade bei den aktuell veröffentlichten Gewinnerfotos finden sich welche, da fällt einem vor Staunen die Kinnlade runter und es bleibt einem der Atem vor Bewunderung weg. Bei anderen, manchmal banalen Bildern, fragt man sich, wie diese Bilder es bei allem Wohlwollen unter die Platzierungen schaffen konnten. Nun sind Bewertungen und Sichtweisen auf Bilder natürlich auch bei Profis immer subjektiv, aber durch die Verschiedenartigkeit der Juroren erwartet man einen gewissen Ausgleich. Bei diesem Wettbewerb gibt es bei den Ergebnissen aber ganz eindeutige Trends. So sind zum Beispiel in manchen Kategorien fast nur Schwarzweiß-Bilder zu finden. Aber sehen Sie selbst! Es lohnt sich.

Ein Hochzeitsfoto, das ich am (gefühlt) heißesten Samstag des Jahres machte, wurde in der Kategorie “Ceremony” ausgewählt. Es entstand bei der Hochzeit von Doris und Norbert auf dem Gut Thurnsdorf nördlich von München. Mehr zu der Hochzeit und zu dem Bild in meinem Blogartikel “Hochzeit bayerisch-argentinisch mit ganz viel Emotionen

Hochzeitsfotograf Award der ISPWP

Alex - 3. März 2014 - 20:22

Gratuliere zu Deiner Platzierung! Sehr aussagekräftiges Bild

Doris - 4. März 2014 - 12:03

Nur eines der wundervollen Fotos die Du an unserem Hochzeitstag gemacht hast. Gratulation! Ich würd jedem Foto von dir eine Auszeichnung verpassen

Istvan Lörincz - 4. März 2014 - 12:22

Gratuliere auch zur Platzierung!
Denke die Platzierung ist doch eine grosse Anerkennung für jeden Fotografen und kannst stolz drauf sein. So sieht gute Reportage aus!

Brautpaar-Portraits an einem anderen Tag als dem Hochzeitstag?

Ein Afterwedding Shooting gibt doch nicht die authentischen Gefühle des Hochzeitstages wieder. Diesen Einwand höre ich immer wieder von Brautpaaren vor der Hochzeit. Dabei gilt es zu bedenken, dass ein Brautpaar Shooting immer eine künstliche Situation darstellt. Egal an welchem Tag. Für das Festhalten der authentischen Gefühle ist die Reportage am Hochzeitstag da. Während des Tages ist es die Aufgabe des Hochzeitsfotografen, in jedem Augenblick die echten Emotionen und bedeutenden Momente in eindrucksvollen Bildern einzufangen und für immer festzuhalten.

Beim Shooting kann man spielen, ausprobieren, sich zeigen. Dafür hat man an einem anderen Tag als dem Hochzeitstag meist mehr Zeit. Die Atmosphäre ist entspannter und es entwickeln sich leichter kreative Ideen.

Dass ein solches Afterwedding Shooting sehr entspannt und richtig lustig sein kann, zeigen die Bilder von Tanja und Edwin, die in Würzburg entstanden. Wir hatten viel Spaß miteinander.

Hochzeitsfotograf Würzburg

Istvan Lörincz - 4. März 2014 - 12:16

Stimmt ganz genau! Ich persönlich bevorzuge auch das Afterwedding Shooting. Es bietet zum einen mehr Zeit und Kreativität dem Fotografen und ist zudem auch viel entspannter. Sminke und Frisur müssen natürlich wieder gemacht werden, der Aufwand lohnt sich jedoch auf jeden Fall!

Richtig coole Hochzeit in Frankfurt

Was bietet Frankfurt Höchst wohl einem Hochzeitsfotografen an Motiven für Brautpaar-Portraits, fragte ich mich, als ich zur Hochzeit von Kerstin und Tilman fuhr. Vom Vorshooting wusste ich, die beiden sind so ein cooles Paar, die kann ich vor jeder Kulisse fotografieren. Denn der wichtigste Faktor für das Gelingen von Brautpaarfotos ist das Brautpaar selbst; ein interessantes Licht ist noch wichtig, dann entstehen vor jedem Hintergrund eindrucksvolle Bilder.
Im Hotel Lindner in Frankfurt Höchst empfing mich Kerstin mit ihren Mädels, die alle gut drauf waren. Für die Trauung im Neuen Schloss Höchst war kurzfristig eine evangelische Pfarrerin für den abgesagten freien Trauredner eingesprungen. Und bei unserem kurzen Brautpaar-Shooting im Burggraben direkt beim Neuen Schloss hatten wir einen trüben Himmel bei leichtem Nieselregen. Kerstin und Tilman blieben cool und so wurde es eine klasse Hochzeit.

Hochzeitsfotograf FrankfurtHochzeitsfotograf FrankfurtHochzeitsfotograf FrankfurtHochzeitsfotograf Frankfurt

Kerstin und Tilman - 24. Februar 2014 - 20:06

Lieber Johannes,

tausend Dank für die wunderschönen Bilder, die Du von unserer Hochzeit gemacht hast!
Schon das Probeshooting mit Dir in Würzburg war eine echte Erfahrung und hat unbeschreiblich viel Spaß gemacht. Dein “Tilman, jetzt nimm sie Dir mal so richtig!!!”, das Du uns auf der Brücke in der Altstadt, die an diesem strahlenden Tag voller Menschen war, zugerufen hast, wird uns noch ewig in Erinnerung bleiben und zum Schmunzeln bringen.

Die Dynamik mit der Du von der ersten bis zur letzten Sekunde an unserer Hochzeit gearbeitet hast, war wirklich sehr beeindruckend, denn schließlich war es ein wirklich langer Tag. Auch begeisterte uns, wie gut Du Dich “durchsetzen” konntest, als es um die Gruppenfotos ging und die gesamte Hochzeitsgesellschaft ehrfürchtig und beeindruckt von Deiner Professionalität, auf Dein Kommando hörte.

Die Fotos, die Du gemacht hast, sind so feinsinnig und erzählen in vollem Umfang von diesem wunderschönen Tag. Wir müssen kein Wort dazu sagen, beim Anblick der Galerie bricht jeder in Tränen aus, weil die Bilder so voller Emotionen sind.

Auch die “gestellten” Paarshooting-Bilder sind einfach großartig. Mal voller Hingabe, mal mit einem Zwinkern inszeniert, machen sie einfach nur Freude.

Johannes, es war eine Freude, Dich bei unserer Hochzeit dabei zu haben und von Deiner immensen Vorstellungskraft und Detailgenauigkeit zu lernen und zu profitieren!
Du hast es verstanden, uns genau so zu erfassen, wie wir als Paar sind und was es ist, das uns ausmacht.

Danke, dass Du diesen Tag für uns unvergänglich gemacht hast und dass Du trotz all der zeitlichen Verschiebungen so cool geblieben bist.

Was sollen wir noch sagen? Ein sensationell cooler Fotograf, der diese coole Hochzeit dieses coolen Paares einfach unbeschreiblich cool eingefangen hat!!

Russische Hochzeit in Würzburg

Natalie und Wladimir heirateten in der barocken Hofkirche in Würzburg, nachdem sich Natalie vorher im neuen Hotelturm am Berliner Ring zurecht gemacht hatte. Normalerweise lehne ich es ab, Brautpaar-Portraits im Hofgarten der Residenz zu machen. Zu klassisch, zu abgedroschen und ein ganz unbrauchbares Licht für einen Hochzeitsfotografen, der das Außergewöhnliche sucht. Bei unserem kleinen Spaziergang durch die künstliche Gartenarchitektur des Hofgartens zur Feierlocation Luisengarten entstanden dann doch ein paar Bilder, da ich wußte, die entspannten und emotionalen Brautpaarbilder würden wir bei einem Afterwedding Shooting machen. Was dann im Luisengarten folgte war eine richtig ausgelassene russische Hochzeit, wie ich sie liebe.

Russische HochzeitHochzeitsfotos Hofgarten WürzburgRussische HochzeitRussische HochzeitRussische Hochzeit

Thomas Weschta - 5. April 2014 - 11:35

Das Portrait der Beiden vor der bunten Wand ist super! Überhaupt sehr schöne Farben, besonders bei den Nachtfotos.

Viele Grüße,
Thomas

Hochzeitsfoto in der Stadt der Liebe – Paris

Paris – die Stadt der Liebe. Die Stadt mit dem ganz besonderen Flair. Die Alternative „Bad Mergentheim oder Tauberbischofsheim“ hatten Elke und Thomas schnell abgehakt und sich bei den Hochzeits-Portraits für eine internationale Location entschieden. Nachdem ich schon die standesamtliche und die kirchliche Hochzeit der beiden mit der Kamera begleiten durfte, fuhren wir im August zusmmen für vier Tage nach Paris; mit dabei Martina, die Schwester von Elke, und Conny, meine Frau. Thomas hatte für uns ein nettes Hotel direkt am Moulin Rouge im Rotlichtviertel von Paris gebucht. Den ersten Regentag nutzte ich, um in Paris die Orte für unsere Bilder auszukundschaften. Wenn man Brautpaar-Portraits in einer bekannten Metropole macht, möchte das Brautpaar selbstverständlich auf den Bildern sehen, dass die Bilder in Paris, London oder New York entstanden sind, d.h. bestimmte „Sehenswürdigkeiten“ dürfen nicht fehlen. Andererseits besteht für einen Hochzeitsfotografen die Gefahr mit Standardmotiven zu langweilen. Mir ging es darum, die besondere Atmosphäre dieser unvergleichlichen Stadt einzufangen am Eiffelturm, auf der Champs Elysèes, am Ufer der Seine bei Notre Dame, in den romantischen Gassen von Montmartre und am Pigalle. Für mich ist Paris am interessantesten bei Nacht. Bei Nacht ist Paris einzigartig und unverwechselbar.

Wir verlebten zusammen vier richtig nette Tage in einer wunderbaren Stadt mit einem wunderbaren Brautpaar (eigentlich schon längst ein Ehepaar). Und am Ende sind dann auch noch ein paar sehenswerte Bilder herausgekommen.

Hochzeitsfotos Champs Elysees ParisHochzeitsfotos Eifelturm ParisHochzeitsfotos Eifelturm ParisHochzeitsfotos Louvre ParisHochzeitsfotos Eifelturm ParisHochzeitsfotos Louvre ParisHochzeitsfotos MontmartreHochzeitsfotos Montmartre ParisHochzeitsfotos Pigalle Paris

Marcel Schneeberg - 24. Januar 2014 - 10:01

Echt geiles Zeug! Chapeau!!!

Elke Nuss - 28. Januar 2014 - 22:46

Lieber Johannes,

nun liegt schon über ein Jahr zwischen unserem Erstgespräch und dem Pre-Shooting für unsere Einladungskarten bei dir in Arnstein. Wir hatten ganz genaue Vorstellungen von unseren Hochzeitsbildern und von dir als professionellem Hochzeitsfotograf, auch geprägt durch meinen Beruf als Mediengestalterin.
Nach unserem Kennenlernen beim PreShooting und dem Durchstöbern der Hochzeitsbilder auf deiner Website http://www.fennomenal.de waren wir uns sicher, du hälst zu 100 % was dein Name verspricht…du bist einfach fennomenal. Von da an war Thomas und mir klar…“Du bist es!“ Thomas hast du durch deine herzliche Art und deine unglaublich perfekten Bilder genauso schnell wie mich in deinen Bann gezogen.
Voller Vorfreude auf unsere Hochzeit haben wir nicht genug von deinen Bildern bekommen und freuten uns, dass du unsere magischen Momente bei der standesamtlichen Trauung und am Tag unserer Hochzeit auf eine ganz emotionale und besondere Art festgehalten hast. Das absolute Highlight unserer Hochzeitsbilder war das After-Wedding-Shooting in Paris. Das war für Thomas & mich das i-Tüpfelchen dieses unglaublich schönen und spannenden Hochzeitsjahres. Johannes, wir sind dir unendlich dankbar, dass wir dich (und nicht zu vergessen Conny) kennengelernt haben und du uns durch Deine schönen Aufnahmen unvergessliche Erinnerungen an unsere Hochzeit schenkst.
Ein ganz besonderes Dankeschön auch an deinen überaus talentierten und netten Co-Fotograf, Reza Shadab!

Viele liebe Grüße
Elke & Thomas

ISTVAN LÖRINCZ - 15. Februar 2014 - 21:51

Sehr schöne Fotos mit viel Liebe zum Detail.
Gut getroffen, klasse Arbeit!

Dennis - 1. März 2014 - 10:11

Sehr coole Bilder! Klassisch aber oho!
Liebe Grüße aus Berlin
Dennis

Pure Eleganz – Hochzeit in den Weinbergen von Sommerach

Ann-Kathrin liebt das Außergewöhnliche. Das wurde mir bereits klar, als sie zum Preshooting ihren extravaganten Hut präsentierte, den sie als Braut tragen würde. Die Hochzeit von Ann-Kathrin und Heiko sollte dann auch nicht in einem normalen Standesamt statt finden, sondern mitten in den Weinbergen über dem Winzerort Sommerach am Main. Und was ich dann am Hochzeitstag erlebte: Eleganz pur! Da stimmte einfach alles. Vom stylischen Oldtimer-Brautfahrzeug von DreamDay-Car in Walldürn bis zum perfekten Outfit der Brautjungfern. Der kleine Ringträger blieb vor dem Objektiv des Hochzeitsfotografen soooo cool und ließ sich durch nichts beeindrucken. Auf diese Weise hat er mir einen Fearless Award der Fearless Photographers eingebracht.

Und einen Tipp kann ich nach dieser Hochzeit geben: Wer richtig gut und schmackhaft fränkisch Essen will, dem kann ich den Gasthof zum Schwan in Sommerach sehr empfehlen.

Coole Jungs bei HochzeitenCoole Jungs bei HochzeitenHochzeit in SommerachHochzeit in SommerachHochzeit in SommerachCoole Jungs bei Hochzeiten

Ann-Kathrin & Heiko - 15. Januar 2014 - 14:40

Lieber Johannes,

wir danken die sehr sehr herzlich für die überaus `fennomenalen`Bilder! Schon alleine das Preshooting hat uns so viel Freude bereitet und dann die wunderschönen Hochzeitsbilder…. Wir sind sehr glücklich einen so überaus genialen Fotografen auf unserer Hochzeit gehabt zu haben und werden Dich ausschließlich weiterempfehlen!

Vielen herzlichen Dank!
Alles Liebe
Ann-Kathrin & Heiko

Hochzeitsfotos in Rothenburg

Rothenburg ob der Tauber – könnte man denken – ist eine Traumlocation für einen Hochzeitsfotografen. Idylle und Romantik pur. Viel Geschichte und Tradition, für jeden Touristen aus Japan, China oder aus den USA absolutes Pflichtprogramm. Eine gut erhaltene mittelalterliche Stadt eben. Für einen Hochzeitsfotografen mit einem künstlerischen Anspruch birgt Rothenburg aber die Gefahr in sich, genau den gängigen Klischees auf den Leim zu gehen. Man muss höllisch aufpassen, nicht dem besonderen Reiz von ganzjährigem Weihnachtskitsch oder zu viel Fachwerk-Architektur zu verfallen. Denn mir geht es um das Brautpaar, um ihre Beziehung zu einander, die es optisch darzustellen gilt. Das Brautpaar Anne und Andreas haben es mir leicht gemacht.  Und dann hatte ich auch noch eine tolle Assistentin dabei.

Hochzeitsfotos RothenburgHochzeitsfotos Rothenburg

Fernando Colaço - 11. Januar 2014 - 11:06

Love those two. Life sparkling.

Für den Hochzeitsfotografen den Hochzeitstermin verschoben

Es sollte eine Traumhochzeit werden, die Hochzeit von Rosa und Tobias. Und dann war der Hochzeitsfotograf, den Rosa sich ausgeguckt hatte, an dem geplanten Termin schon belegt (Obwohl Rosa mit ihrer Anfrage wirklich sehr früh dran war) Aber Rosa und Tobias verlegten kurzerhand den Hochzeitstermin, und so konnte ich diese großartige Hochzeit fotografieren. Bereits unser Vorshooting an der Würzburger Residenz war sehr, sehr nett. Die Fotos fanden auch Verwendung im Kirchenheft der Trauung (Siehe Bild unten). Ihr Brautkleid zog Rosa in dem Brautmoden-Geschäft an, in dem sie es gekauft hatte: OBITZ in der Theaterstraße. Da ließ ich es mir natürlich nicht nehmen, die tolle Braut ins Schaufenster zu stellen. Nach der Trauung in der Hofkirche der Residenz fanden sich die Hochzeitsgäste zum Sektempfang und zum Gruppenfoto vor der eindrucksvollen Kulisse der Residenz ein, um anschließend die Hochzeit im Schloss Steinburg zu feiern. Es war ein wundervoller Tag! Mit dabei mein Partner Reza Shadab als Second Shooter. Danke, Reza, für die perfekte Zusammenarbeit!

Braut bei Brautmoden Opitz WürzburgHochzeit Hofkirche WürzburgSchloss Steinburg WürzburgBrautstrauß

Netter Jahresabschluss: Foto des Tages auf Fotografenparade

Am letzten Tag des Jahres 2013 wurde ein Bild von der wunderschönen Hochzeit im Seehotel Niedernberg auf dem Hochzeitsfotografen-Portal Fotografenparade zum “Foto des Tages” erkoren. Schöner Jahresabschluss.

Hochzeitsfoto des Tages

Spree-Liebe Hochzeitsfotografie - 2. Januar 2014 - 14:00

Klasse Brautstraußwurfbild und verdient gewonnen. Gratulation und auf eine tolle neue Hochzeitssaison. Gruß aus Berlin, Alex

Fürstliche Hochzeit in der Würzburger Residenz

Mareike und Markus traf ich bei den Vorbereitungen zur Hochzeit im Weinforum in Eibelstadt. Die Trauung fand in der Hofkirche der Residenz in Würzburg statt. Solche Kirchen haben wir nur in Bayern! (Leider mit einer ziemlich sturen Verwaltung). Allein das Käppele hoch über Würzburg gefällt mir noch besser. Es war eine sehr herzliche und nette Hochzeit. Für die die Brautpaar-Portraits durften wir in den Weinkeller des Staatlichen Hofkellers Würzburg gehen. Mit Sicherheit der schönste Weinkeller der Welt mit einer Weintradition seit 1128 . Vor jedem der 400 riesigen Holzfässer in den über 800 Meter langen Gängen brennen Kerzen, die ein wunderbar romantische Atmosphäre ausstrahlen. Da sagt der Hochzeitsfotograf: “Dankeschön, Herr Bernd van Elten!”

Hochzeit EibelstadtHochzeit Residenz WürzburgHochzeit Hofkirche WürzburgHochzeit Hofkellerei Würzburg

Der längste Kuss, den ich als Hochzeitsfotograf je erlebte

Ich traf Manuel in Gemünden und Kimberly in Zellingen bei den Vorbereitungen auf ihren großen Tag.  Die Trauung fand im Käppele hoch über Würzburg statt, eine der schönsten Kirchen in der Stadt mit den (gefühlt) meisten Kirchen. Der Kapuzinerpater, der die beiden traute, hatte viel Nachsicht und Geduld – mit der Braut, die sich etwas verspätete, und mit dem Hochzeitsfotografen, den er mit den Worten empfing: “Sie dürfen hier alles, nur nicht auf dem Altar tanzen” Nun, er kannte mich schon und wusste, dass ich dieses großzügige Entgegenkommen nicht als Freibrief nutze, sondern mich trotzdem während des Gottesdienstes zurückhaltend bewege. Dabei konnte ich den längsten Kuss eines Brautpaares in der Kirche erleben, den ich als Hochzeitsfotograf je fotografierte. Ich konnte von links nach rechts um das Brautpaar herum gehen – und die beiden küssten sich immer noch! Wenn ein Brautpaar so innig seine Liebe zeigt, auch während des ganzen Tages, dann machen sie es mir natürlich leicht, emotional eindrucksvolle Momente einzufangen. Mein herzliches Dankeschön an Kimberly und Manuel!

In einer Luxus-Stretchlimousine ging es dann zum Restaurant Sonnenstuhl in Randersacker direkt unterhalb der Weinberge gelegen, wo die Gäste aus Trier, Holland und Schottland für eine tolle Stimmung sorgten. Weil Manuel Binnenschiffer ist, gingen wir für die Brautpaar-Portraits natürlich u.a. in den Neuen Hafen in Würzburg.

Hochzeitsfotograf WürzburgHochzeitsfotograf Würzburg

Hochzeit bayerisch-argentinisch mit ganz viel Emotionen

“Mich wirst du nicht mit Krawatte bei der Hochzeit erleben” hatte mir Norbert schon bei unserem Gespräch im Tambosi in München und bei unserem kleinen Shooting im Hofgarten erklärt. Und genauso locker war die ganze Hochzeit im Gut Thurnsberg nördlich von München. Zumindest für Norbert. Doris musste manchmal schon ihre Anspannung ein bisschen verdecken. Dabei hatte sie gar keinen Grund nervös zu sein, hatte doch Hochzeitsplanerin Marina Cipic aus München die Hochzeit perfekt geplant und umsorgte das Brautpaar und die Gäste (und den Hochzeitsfotografen) den ganzen Tag aufmerksam und liebevoll. Aber Doris wurde einfach von ihren Gefühlen überwältigt. Vor allem als die beiden direkt nach der Trauung in der kleinen Kapelle von Gut Thurnsdorf sich ganz alleine Zeit für einander nahmen.

Für die Brautpaar-Portraits fuhren wir in die Weihenstephaner Gärten nach Freising. Und dann gehörte das Paar an diesem (gefühlt) argentinisch-heißen Tag im Sommer 2013 ganz den Gästen, mit denen sie bis in die Nacht ausgelassen feierten. Ein argentinischer Brauch mit dem Brautkuchen gehört für eine Braut aus Argentinien natürlich dazu.

Hochzeitsfotograf Gut ThurnsbergHochzeitsfotograf Gut ThurnsbergHochzeitsfotograf Gut ThurnsbergHochzeitsfotograf HochzeitstorteHochzeitsfotograf Hochzeitstanz

Doris - 25. Dezember 2013 - 08:35

Es war ein wundervoller Tag und Du hast ihn mit unglaublich tollen Fotos für uns festgehalten. Wir würden dich immer wieder buchen und haben dich an andere Heiratswillige mehrfach empfohlen! Nochmal Danke!

Hochzeitsportraits mit Kind

Nicht wenige Brautpaare, die ich fotografiere, haben ein Baby oder Kleinkinder. Ok, bei der Reportage während des Hochzeitstages sind sie einfach dabei (und sind nicht selten meine liebsten Motive). Aber was fängt der Hochzeitsfotograf mit den Kindern bei den Brautpaar-Portraits an? Bei intimen Momenten der Zweisamkeit des Paares könnten das Baby oder die Kinder ein Störfaktor sein. Das Kind auf dem Arm zwischen Braut und Bräutigam wirkt halt auch zeimlich abgedroschen. Meistens versuche ich beides: Auf einigen Bildern die Intimität des verliebten Paares alleine und bei anderen Motiven lasse ich das Kleine die beiden stören. Das Kind läuft einfach in die Szene hinein. Und belebt sie auf ganz besondere Weise. Bei Sedef und Jan scheint mir die Balance gelungen zu sein. Die beiden wünschten sich übrigens auch ein paar Vintage-Bearbeitungen (siehe unten). Das letzte Bild erhielt einen EXCELLENCE AWARD der Wedding Photography Select.

Hochzeitsfotograf WürzburgHochzeitsfotograf WürzburgHochzeitsfotograf WürzburgHochzeitsfotograf Würzburg

Russische Hochzeit in Stuttgart

Zumindest an einem Bild lässt sich auch ohne Blick auf die Überschrift sofort erkennen, um was für eine Hochzeit es sich handelt. Ja richtig, um eine russische. Weil die Wodkaflaschen schon zum Mittagessen auf den Tischen standen, ging die Stimmung der gesamten Hochzeitsgesellschaft bereits am Nachmittag auf ihren Höhepunkt zu. Da gings richtig rund! Und heiß war es an diesem Tag in Stuttgart!  Da schmolz der Eisbrocken, in den das Geld eingefroren war, dahin wie nichts. Gott sei Dank gab es an der Stadthalle in Korntal-Münchingen einen erfrischenden Springbrunnen – eine willkommene Abkühlung nicht nur für die Kinder. Morgens hatten Eva und Viktor in der St. Johannes-Kirche in Stuttgart-Mönchfeld geheiratet. Am Spätnachmittag ging ich mit mit dem Brautpaar zum Porsche-Museum und auf den Killesberg in Stuttgart, um ein paar Brautpaar-Portraits zu machen. Die beiden sind mir in sooooooooooooo netter Erinnerung!Hochzeitsfotograf Stuttgart

Russische HochzeitRussische Hochzeit in StuttgartRussische Hochzeit in StuttgartRussische Hochzeit in Stuttgart

Wilfried Feder - 13. Dezember 2013 - 19:51

ahh die Braut hat den rest also unter den tisch getrunken. Immer wieder neue crazy Ideen =)

Afrika in Burg Rabenstein – Internationale Hochzeit in der fränkischen Schweiz

Da staunte ich nicht schlecht, als ich eine Anfrage für eine Hochzeitsreportage aus West-Afrika, genauer gesagt aus Ghana, bekam. Ich freute mich schon riesig, auf diese Weise das Land kennenzulernen. Aber dann stellte sich schnell heraus, dass das Brautpaar Caroline und Florian zwar in Ghana leben und arbeiten, dass die Hochzeit aber auf Burg Rabenstein in der Fränkischen Schweiz statt finden soll. So kam eben Afrika in das beschauliche Happurg östlich von Nürnberg und passte gerade in das winzige Kirchlein dort. Caroline stammt aus Australien und arbeitet als Psychologin bei der West African Rescue Association WARA, die ihr Mann Florian managt. Der Slogan von WARA “The next life we save could be yours” könnte mich schon ein bisschen nachdenklich machen, zumal ich Ende Dezember nach Namibia fliegen werde. Ich sage mir: Der beste Rettungsdienst ist der, den du nicht brauchst. Naja, auf jeden Fall empfingen mich Caroline und Florian so herzlich, dass ich mich bei Ihnen gleich in besten Händen wüsste. Diese Herzlichkeit strahlte die gesamte, zum Teil farbige Gästeschar bei der Hochzeit aus. Bei der Gelegenheit wurde dann auch der inzwischen eingetroffene Sohn Luke getauft. Gefeiert wurde in der märchenhaften Burg Rabenstein, eine Burg wie man sich so eine richtige mittelalterliche Burg vorstellt, die hoch über dem Tal thront. Die afrikanischen Hochzeitsgäste waren auch sehr beeindruckt und es wurde ausgelassen gefeiert. Für mich als Hochzeitsfotograf ein tolles Erlebnis.

Hochzeitsfotograf-Burg_Rabenstein-01Hochzeitsfotograf Burg RabensteinHochzeitsfotograf Burg RabensteinHochzeitsfotograf-Burg_Rabenstein-04Hochzeitsfotograf-Burg_Rabenstein-05Hochzeitsfotograf-Burg_Rabenstein-06Hochzeitsfotograf-Burg_Rabenstein-07Hochzeitsfotograf-Burg_Rabenstein-08Hochzeitsfotograf-Burg_Rabenstein-09Hochzeitsfotograf-Burg_Rabenstein-10Hochzeitsfotograf Burg RabensteinHochzeitsfotograf Burg RabensteinHochzeitsfotograf-Burg_Rabenstein-13

Florian Zagel - 14. Dezember 2013 - 16:50

Lieber Johannes,
Es war eine sehr schöne Hochzeit und Feier.
Danke für deine tollen Bilder wir haben damit immer noch sehr viel spass und freude, Momente die damit ein leben lang halten…
Machs gut und weiterhin viel erfolg.

Florian, Caroline & Luke

f a c e b o o k