Analoge Hochzeitsfotos

Gestern Abend waren wir bei Freunden zum Essen eingeladen und zu meiner Überraschung legten sie mit ein Hochzeitsalbum vor. Ich hatte ihre Hochzeit im Jahr 1999 fotografiert, aber es war bei mir völlig in Vergessenheit geraten. Ich hatte das Brautpaar schon damals während des ganzen Tages mit meiner Kamera begleitet, aber die Art der Fotografie war zu analogen Zeiten, als Negativfilme ein teures Material waren, ganz anders. Fast jedes Negativ wurde damals als Papierabzug vergrößert und – wie ich jetzt sehen konnte – waren einige dabei, die ich heute als misslungen bezeichnen würde. Es war einfach unvorstellbar (und unbezahlbar) so wie heute 2000 oder 3000 Bilder in 8 Stunden zu schießen, um dann 400 bis 600 auszuwählen. Die moderne Art der Hochzeitsreportage ist erst durch die digitale Fotografie möglich geworden.

Aber bei meinem Rückblick auf die Bilder des Jahres 2014, bei dem ich auf meiner Website www.fennomenal.de alte Bilder gegen neue austausche, fand ich ein analoges Bild aus dem Jahr 2001, das mir immer noch gut gefällt und das mir wichtig ist. Es wurde aufgenommen im Freilichttheaters einer Burg (den Namen habe ich vergessen) in der Nähe von Lörrach und es zeigt viel Intimität des Brautpaares in einer kühen, leblosen und anonymen Welt der Nummern und Sterilität der Sitzreihen. Leider wurde das Bild damals in recht schlechter Qualiät eingescannt, so dass der Reiz des Silberbildes ein bisschen verloren geht.

Hochzeitsfotograf Lörrach

|Pin it!|Zum Seitenanfang|Kontaktformular|83,99,104,114,101,105,98,101,110,32,83,105,101,32,109,105,114,32,112,101,114,32,69,109,97,105,108,33!liamE rep rim eiS nebierhcS|Blog abonnieren!

Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlicht Required fields are marked *

*

*

f a c e b o o k