Große Überraschung für Hochzeitsfotograf und "Bräutigam"

Babsi und Marcus hatten schon im Frühjahr geheiratet, aber Babsi war mit ihren Hochzeitsfotos todunglücklich. „Zu steif und zu langweilig“ meinte sie. Ich ließ mir die Bilder zeigen. Halt ganz „normale“ Hochzeitsfotos und tatsächlich sahen die Beiden etwas gelangweilt aus. (Ich kann die Bilder der Fotografin hier leider nicht zeigen) In mich setzen sie große Hoffnungen, so dass sie aus dem Schwäbischen nach Würzburg reisten zum After-Wedding-Shooting.  Marcus kam schon etwas genervt zum vereinbarten Zeitpunkt in Würzburg an (vielleicht hatte die Makeup- und Hair-Stylistin seine Geduld überstrapaziert): „Spätestens um 19 Uhr muss ich wieder zurück fahren, morgen habe ich einen wichtigen Termin“ – Am Ende haben wir bis in die Nacht hinein fotografiert, so viel Spaß hat ihm das Shooting gemacht. Auch für mich war es einfach ein schönes Erlebnis; pausenlos entdeckten wir neue Motive. Die Beiden waren wunderbar und bei allen Ideen mit Begeisterung dabei. Ich liebe es, mit einem Hochzeitspaar durch die Straßen zu ziehen und zu sehen was passiert.

Hochzeitsfotograf in Würzburg

Hochzeitsfotograf in Würzburg

Hochzeitsfotograf in Würzburg

Hochzeitsfotograf in Würzburg

Hochzeitsfotograf in Würzburg Alte Mainbrücke

Hochzeitsfotograf in Würzburg

Hochzeitsfotograf in Würzburg

Hochzeitsfotograf in Würzburg

|Pin it!|Zum Seitenanfang|Kontaktformular|83,99,104,114,101,105,98,101,110,32,83,105,101,32,109,105,114,32,112,101,114,32,69,109,97,105,108,33!liamE rep rim eiS nebierhcS|Blog abonnieren!
christian meier - 23. November 2010 - 19:20

vorallem das Strassenmusikantenbild ist ganz stark!
chapeaux!

Gruess
chrigel

Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlicht Required fields are marked *

*

*

f a c e b o o k