Hochzeitsfotografie der Gegensätze: Schönheit und Vergänglichkeit

Eigentlich wünschten sich Theresa und Patrick ihre Hochzeitsfotos auf dem Autoschrottplatz vor hoch aufgetürmten, gepressten Autowracks. Aber bei keinem Schrottplatz der Umgebung war eine Aufnahmegenehmigung zu bekommen. Versicherungsrechtliche Fragen und Unfallgefahren wurden vorgeschoben. Da ist es gut, wenn man ein gute Freunde mit Ideen und Ruinen im Verwaltungsbestand hat. So wurde mir der Schlüssel zu einem Gebäude in Würzburg anvertraut, das seit vielen Jahren von keinem Menschen mehr betreten wurde.  (Leider darf ich den Ort und das Gebäude nicht nennen. Man könne sich sonst vor Fotografenanfragen nicht mehr retten.) Was für ein Licht! Was für ein Gemäuer! Die Staubgebilde waren vom Boden hoch gewachsen. Ich liebe Gegensätze: Die Schönheit einer Braut und der morbide Charme der Vergänglichkeit! Voilà!

 

|Pin it!|Zum Seitenanfang|Kontaktformular|83,99,104,114,101,105,98,101,110,32,83,105,101,32,109,105,114,32,112,101,114,32,69,109,97,105,108,33!liamE rep rim eiS nebierhcS|Blog abonnieren!
Fotograf ślubny Lublin - 13. Dezember 2011 - 23:45

Nice photos!

Wilfried Feder - 18. Dezember 2011 - 22:57

woow, so eine location suche ich hier händeringend…ein privileg!

Lydia - 2. November 2012 - 13:05

I found your picture in google as I was searching for pictures with a motive about vanity. These are very nice pictures. I like them very much.

Lydia

Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlicht Required fields are marked *

*

*

f a c e b o o k