Jill und Matt

Wenn ich ein Paar fotografiere, möchte ich gerne die Beziehung der Beiden zueinander im Bild zeigen. So als würde ich das Paar heimlich mit meiner Kamera beobachten. Selbstverständlich ist meine Anwesenheit nicht wirklich wegzudiskutieren. Wie kann es trotz der künstlich arrangierten, fotografischen Situation gelingen, dass die Gefühle des Paares echt und authentisch bleiben und auch genau so im Bild transportiert werden? Das bleibt ein kleines Geheimnis. Aber Jill und Matt haben mir am Sonntag wieder mal gezeigt, dass es gelingen kann. Die beiden haben bereits im vergangenen Jahr in London geheiratet. Jetzt traf ich sie zu Aufnahmen in Würzburg im Cinemaxx Kino, wo sie sonntags in der CityChurch, einer modernen evangelischen Freikirche,  Gottesdienst feiern. Immer noch die ganz große Liebe und ein wunderbares Liebespaar!

Und bei dieser Gelegenheit haben sie mich unterstützt, mein Englisch, das ich als Hochzeitsfotograf immer wieder speziell für die Konversation mit Brautpaaren aus den USA brauche, zu verbessern. Danke, Jill und Matt!

|Pin it!|Zum Seitenanfang|Kontaktformular|83,99,104,114,101,105,98,101,110,32,83,105,101,32,109,105,114,32,112,101,114,32,69,109,97,105,108,33!liamE rep rim eiS nebierhcS|Blog abonnieren!
Fernando Colaço - 11. Februar 2012 - 14:36

Beautifully made. The expresion of the bride is amazing captured. Love the compositions.

Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlicht Required fields are marked *

*

*

f a c e b o o k